Das Lernen macht den Menschen erst zum Menschen und Erfahrungen formen sein Leben, so die Haltung des Konfuzius. Der chinesische Philosoph befasste sich in seinen Lehren vor allem mit der menschlichen Ordnung, dessen höchstes Ziel die Harmonie ist. Sie soll vor allem durch den Weg der Bildung erreicht werden. Ob das die knapp 2 000 Erstsemester genauso sehen, wird sich in den kommenden Wochen zeigen, wenn sie im universitären Alltagsrhythmus angekommen sind.

„Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.“ (Konfuzius)

von Laura-Ann Schröder

Foto: Laura-Ann Schröder