Obwohl die neue Legislatur erst ein paar Wochen alt ist, werden schon jetzt die beiden Fronten sichtbar, die sich im Studierendenparlament gegenüber sitzen. Zum einen gibt es die soziale Fraktion, die in den letzten Wochen aktiv Vorschläge eingebracht hat. Dem gegenüber sitzen die Konservativen, die die Ideen kritisieren. Ein produktives Arbeiten stellt sich da wohl nicht ein, wenn die eine Fraktion schon aus Prinzip die Vorschläge der anderen ablehnt.

von Anne Sammler

Foto: Nathalie Rath