mm117_3_Editorial_LisaSLangsam, ganz langsam wird es wieder wärmer. Es ist Frühling. Die Sonne scheint. Und das neue Semester beginnt. Wer würde da nicht gerne rausgehen und mit den Kommilitonen etwas unternehmen? Ich nicht. Nun ist es schon das sechste Semester, hoffentlich mein Letztes. Ob ich das schaffe? Es ist noch viel zu tun.

Gerne schweifen meine Gedanken ab. Aber Draußen-Freizeit ist  bei dem engen Zeitplan nicht drin, also mache ich drinnen Pause. Das Internet ist mir eine willkommene Abwechslung. Mal sehen was die Leute so schreiben in Foren, Chats oder auch in Blogs. Es ist doch bestimmt ziemlich aufwendig einen Blog zu führen. So wirklich auseinandergesetzt habe ich mich damit noch nicht. Infos dazu findet ihr aber auf den folgenden Seiten. Das erinnert mich an eine meiner Lieblingsserien. Dort hat einer der Protagonisten, nennen wir ihn Barney, auch einen Blog. Und er verdient sogar Geld damit. Das kann man dann wohl auch Unternehmen nennen. Ist es eigentlich möglich als Student ein eigenes Unternehmen zu gründen? Sicher super aufwendig. Aber auch hierauf hat das Heft eine Antwort. Ziemlich schlau der moritz.

Für so ein Vorhaben muss man bestimmt ein wenig verrückt sein, um nicht vorzeitig den Kopf in den Sand zu stecken, wenn´s mal nicht klappt. Zumindest geht es mir manchmal so, wenn ich an alle Aufgaben, die ich dieses Semester noch bewältigen muss, denke. Vielleicht sollte ich auch mal ein wenig verrückt sein und etwas machen, was ich zuvor noch nie gemacht habe. Ich habe doch irgendwann mal gehört, dass es in Greifswald Lasertag gibt? Das ist bestimmt spaßig. Zumindest war es das für Barney in der Serie. Wie das wohl so abläuft? Auch das findet ihr in dieser Ausgabe. Ich bin gespannt.

Andererseits kostet das auch wieder, und ich wollte doch noch etwas für meinen Umzug sparen. So wie sich mein Fahrrad derzeit anhört, sollte ich das Geld vielleicht lieber für eine Reparatur ausgeben. Ich will schließlich nicht, dass es schlapp macht. Obwohl, ich könnte ja mal einen Selbstversuch wagen und die Tipps im Heft nutzen. Das endet sicher in einer Katastrophe. Was solls, ich denke später darüber nach.
Darauf einen Schokohasen – wohl der letzte in diesem Jahr für mich. Aber es ist ja eh bald wieder Weihnachten. Ich glaube im September gibt’s die ersten roten Männchen. Fehlt nur noch die passende Lektüre. Mal sehen welche Themen moritz. noch zu bieten hat. Damit wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen und vielleicht auch beim Schreiben. Schaut doch mal bei uns vorbei. We have cookies!

von Lisa Sprenger

 

Das Heft könnt ihr hier durchblättern: